Fragen und Antworten Familienfotografie und Homestory Darmstadt

Hier sind Eure am häufigsten gefragten Fragen rund um das Thema dokumentarische Familienfotografie / Homestory

Die Vorbereitung

Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Familiendokumentation?

Immer! Egal, ob heute, morgen oder in fünf Jahren – dokumentarische Familienfotos sind zu jeder Zeit lohnenswert! Das Leben bietet unzählige wertvolle Momente – manchmal ganz alltäglich und unscheinbar, manchmal überraschend emotional und intensiv. Aber sie alle verdienen es, in eurer persönlichen Familiendokumentation festgehalten zu werden. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen: Je früher ihr mit der dokumentarischen Familienfotografie beginnt, desto besser. Denn so wächst euer Schatz an Erinnerungen, den ihr (und zukünftige Generationen) später bewundern können. Vor allem, wenn eure Kinder noch klein sind, empfiehlt es sich, früh mit den Familienaufnahmen zu beginnen. Aber natürlich liegt es ganz bei euch, wann und wie lange ihr eure Familiengeschichte fotografisch dokumentieren möchtet.

Wie viel kostet ein Fotoshooting mit Dir?

Die Preisfrage ist zweifellos ein entscheidender Aspekt. Doch erlaube Dir auch, folgende Gedanken zu reflektieren: Welchen Wert haben wunderschöne Familienfotos für Dich? Welchen Stellenwert haben authentische, echte und emotionale Aufnahmen von Dir, Deinen Kindern und Deiner Familie in Deinem Leben? Was bist Du bereit, dafür zu investieren? Ich persönlich glaube, dass diese Fotos von unschätzbarem Wert sind. Sie werden sogar irgendwann unbezahlbar sein. Denn sie repräsentieren kostbare Erinnerungen: Wenn Du sie betrachtest, wirst Du augenblicklich in gemeinsame Momente mit Deiner Familie zurückversetzt. Diese besonderen Augenblicke können nicht wiederholt werden, denn sie gehören zur Vergangenheit. Was jedoch bleibt, sind die Familienfotos. Sie werden Dich ein Leben lang beglücken und Dir die Möglichkeit geben, diese kostbaren Erinnerungen immer wieder aufleben zu lassen.

Wie lange dauert eine Fotosession mit Dir?

Die Dauer einer Session hängt von dem von Euch gebuchten Fotoshootingpaket ab und beträgt in der Regel zwischen 45 Minuten und 1,5 Stunden. Länger ist natürlich auch möglich. Aber keine Sorge – ich stehe nicht mit der Stoppuhr neben Dir und breche ab, sobald die gebuchte Zeit erreicht ist. Ein paar Minuten länger geht immer, vor allem wenn Du vor der Kamera unerfahren bist.

Wo sollen wir die Fotos am besten machen?

Je nach Jahreszeit und Wetterlage gibt es verschiedene Locations, die sich für ein Fotoshooting anbieten. Wenn es warm ist, sind Naturfotos eine optimale Wahl, aber auch im Schnee können wunderschöne Bilder entstehen. Sollte das Wetter jedoch nicht mitspielen, beispielsweise bei starkem Dauerregen oder Sturm, können wir auch gerne eine Homestory bei Euch / Dir Zuhause machen. Hier können wir beispielsweise im Schlafzimmer gemütlich auf dem Bett oder in einem großen Sessel vor dem Fenster fotografieren. Es gibt viele Möglichkeiten, um Eure Wunschbilder zu verwirklichen. Leider besitze ich kein eigenes Fotostudio.

Ist unsere Wohnung geeignet für eine Familiendokumentation?

Aber klar doch! Wo sonst könnte ich authentischere Familienfotos von euch machen als bei euch zu Hause? Egal wie euer Zuhause aussieht, sei es ein Tiny House im Grünen, eine moderne Stadtwohnung oder ein rustikaler Bauernhof – ich bin sicher, wir finden gemeinsam einen Ort, an dem ihr euch entspannt und natürlich vor der Kamera präsentieren könnt.

Was genau ist eigentlich eine Homestory?

„Home“ bedeutet Zuhause. Es geht nicht einfach um ein „Haus“, denn ein Haus ist nur eine leere Hülle. Erst warme, kuschelige Gefühle und die Anwesenheit von liebenden Menschen machen es zu einem „Home“. „Story“ steht für Geschichte – und deshalb erzähle ich Eure persönliche Geschichte in Eurer vertrauten Umgebung, bei Euch Zuhause. Dort seid ihr am entspanntesten und die Fotos werden natürlich und entspannt.

Was ist eine dokumentarische Familienfotografie?

Die dokumentarische Familienfotografie ist ein eigenes Genre innerhalb der Fotografie. Ihr Ziel ist es, einen möglichst realistischen Eindruck von Eurem individuellen Familienleben zu vermitteln. Sie fungiert gewissermaßen als eine kurze fotografische Dokumentation Eures Alltags mit all seinen Höhen und Tiefen. Ähnlich wie bei anderen Fotoreportagen greife ich nicht in das Geschehen ein, sondern folge dem natürlichen Fluss Eures Familienlebens.

Die wichtigste Regel für gelungene Familiendokumentationen lautet: Authentizität – ja! Künstlichkeit – nein! Für Euch bedeutet das: Seid einfach ihr selbst! Dies gelingt in der Regel am besten zu Hause oder zumindest in einer vertrauten Umgebung. Das Wichtigste ist, dass ihr Euch wohlfühlt und Euch ganz so zeigen könnt, wie ihr wirklich seid.

Mein Kind fremdelt oder möchte nicht fotografiert werden. Was nun?

Egal, ob Euer Kind im Krabbelalter ist oder bereits ein Teenager – wenn es scheu vor Kameras ist, bedeutet das nicht, dass ihr das fotografische Familiendokumentationsprojekt aufgeben müsst. Es stimmt, dass Fotoshootings mit kleinen Kindern, insbesondere während der Fremdelphase, herausfordernd sein können, aber bisher habe ich immer eine Lösung gefunden.

Die dokumentarische Familienfotografie macht es unglaublich einfach: Ihr müsst nicht extra in ein Fotostudio gehen und auf Kommando lächeln. Stattdessen findet alles in vertrauter Umgebung und in Eurem eigenen Rhythmus statt. Dadurch fühlen sich sowohl fremdelnde Kleinkinder als auch pubertierende Jugendliche in meiner Anwesenheit wohl und können entspannt bleiben. Und falls Euer Kind am Tag des Familienfotoshootings schlecht gelaunt ist und kein Lächeln zu sehen ist – kein Problem. Das ist das wahre Leben! Und gerade dieser Mix aus Harmonie und Chaos macht letztendlich Eure authentische Familiendokumentation perfekt.

Fotografierst du auch Familien mit älteren Kindern bzw. mit den Großeltern oder anderen Verwandten?

Ja, absolut! Unter dem Motto „We are family“ fotografiere ich gerne Familien mit älteren Kindern sowie mit Großeltern und anderen Verwandten. Bei einem Familienfotoshooting können alle mitmachen, die euch am Herzen liegen. Ob Oma, Tante oder Cousine – ihr entscheidet, wer unbedingt auf den Familienfotos sein soll. Denn heutzutage sind Familienmodelle so vielfältig wie die Welt, in der wir leben. Die dokumentarische Familienfotografie ist keinesfalls nur traditionellen Konstellationen vorbehalten, sondern umfasst auch unkonventionelle Lebensgemeinschaften. Jeder ist willkommen!

Was genau soll ich eigentlich anziehen?

LIEBLINGSKLEIDUNG STATT NEUSTE KLEIDUNG

Damit ihr Euch als Person vor der Kamera wohlfühlt, solltet ihr ein Outfit wählen, indem ihr Euch wohlfühlt. Es sollte natürlich kein altes, ausgewaschenes T-Shirt sein, ansonsten seid ihr in Eurer Entscheidung frei. Wichtig ist, dass ihr Euch wohlfühlt. Nur so entstehen natürliche Familienfotos. Das gilt für Kinder wie Erwachsene.

ABGESTIMMTE FARBEN, ABER KEIN PARTNERLOOK

Jeder von Euch ist individuell – das sollte sich in Eurer Kleidung widerspiegeln. Alle im gleichen Wanderoutfit ist dahingehend eher unpassend. Aber natürlich sollte Euer Outfit abgestimmt sein, zum Beispiel alle tragen helle, legere Kleidung.

Sowohl neutrale, dezente Farben als auch erdige Töne lassen sich gut aufeinander abstimmen und harmonieren wunderbar miteinander. Beige und Offwhite passen zu allem und hellen die Bilder optisch auf. Greift gerne zu Stoffen mit Strukturen (Strick, Wolle, Cord, Flanell, Tweed, Spitze, Samt uvm.). Dank ihrer Strukturen sehen diese Stoffe auf den Bildern besonders gut aus und erzeugen eine ganz besondere und gemütliche Atmosphäre.

VERMEIDET ABLENKENDE MUSTER

Aufdrucke von bekannten Marken oder großflächige Muster sehen zwar super schön aus, lenken aber von Euch als Person ab. Meine Empfehlung ist einfarbige Kleidung, welche Eure Persönlichkeit unterstreicht. Ein gestreifter Jumpsuit schreit dann doch etwas zu sehr.

Sollten wir uns professionell stylen lassen?

Da ich Euren Familienalltag so authentisch wie möglich zeigen möchte, ist es nicht erforderlich, einen Stylisten zu buchen. Ihr müsst nicht perfekt gestylt sein, sondern könnt Euch auch im Schlafanzug beim Pfannkuchenbacken fotografieren lassen. Aber wenn ihr Euch dabei wohler fühlt, gebe ich gerne Empfehlungen ab, denn manchmal ist es schön, vorab ein natürliches Styling zu haben. Persönlich nehme ich solche Unterstützung immer gerne in Anspruch, da ich nicht gerade geschickt im Schminken und Frisieren bin.

Was passiert, wenn das Wetter beim Outdoor-Shooting schlecht ist?

Natürlich gibt es immer mal wieder unvorhergesehene Ereignisse, die eine Verschiebung des Termins erforderlich machen. Bei mir als Fotografin ist es mir besonders wichtig, dass wir gemeinsam eine passende Lösung finden. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen oder ihr aus Krankheitsgründen verhindert sein, verschieben wir den Termin ganz unkompliziert und kostenfrei auf einen späteren Zeitpunkt. Ich bin sehr flexibel und stehe gerne für eine individuelle Terminabsprache zur Verfügung. So können wir sicherstellen, dass wir das perfekte Wetter und den idealen Zeitpunkt für Eure Fotos finden. Als wetterunabhängige Möglichkeit bietet sich aber auch immer ein Fotoshooting bei Euch zu Hause an – als Homestory.

Das Shooting

Müssen wir während des Fotoshootings etwas Bestimmtes tun oder besondere Posen einnehmen?

Bei der dokumentarischen Familienfotografie ist Authentizität Trumpf! Heißt für euch: Ihr müsst nichts weiter tun, als ihr selbst sein! Es geht mir nicht darum, DAS perfekte Bild zu inszenieren. Vielmehr möchte ich eure Gefühle, Emotionen und die Tiefe eurer Beziehung zueinander einfangen. Es gibt so viele andere kostbare Emotionen, die entstehen, wenn wir die Situationen so akzeptieren, wie sie kommen.

Der Ablauf des Shootings soll für euch so angenehm wie möglich sein. Besonders mit Kindern ist es oft unberechenbar, was als Nächstes passiert. Toben, weinen, lachen, in der Nase bohren – alles ist erlaubt!

Familien, wie sie sind: zärtlich, turbulent, kunterbunt, schmunzelnd, wild kreischend, chaotisch und in kleinen Gesten eng miteinander verbunden. Auch wenn die Haare wild wehen, nicht alle in die Kamera schauen oder eine Träne über das Gesicht kullert. Macht euch keine Sorgen darüber, wie ihr auf den Fotos wirkt. Ich fange all diese wunderbaren Momente in schönen Bildern für euch ein.

Kann ich meine Ideen und Wünsche für das Fotoshooting einbringen?

Absolut! Es ist sehr wichtig, dass Du Deine Ideen und Wünsche für das Fotoshooting einbringst. Als Fotografin ist es meine Aufgabe, Deine Persönlichkeit und Deine Vorstellungen bestmöglich einzufangen. Deine Ideen helfen dabei, ein einzigartiges und individuelles Ergebnis zu erzielen, das Dich wirklich widerspiegelt. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Dir an Deinem Fotoshooting zu arbeiten und Deine kreativen Vorstellungen umzusetzen. Lass uns gemeinsam eine wundervolle Erfahrung schaffen!

Welche Accessoires können wir nutzen?

Für Familienfotografie:

  • Bunte Decken oder Picknickmatten für ein entspanntes und familienfreundliches Shooting im Freien
  • Accessoires, die die Interessen oder Hobbys der einzelnen Familienmitglieder repräsentieren, wie Spielzeug, Sportausrüstung oder Musikinstrumente
  • Wimpelketten oder Girlanden für eine festliche Atmosphäre
  • Familienmitglieder können auch passende Kleidung oder Accessoires tragen, um die Verbundenheit und Zusammengehörigkeit zu betonen
  • Seifenblasen
  • Das Lieblingskuscheltier

Nach dem Fotoshooting

Wie können wir unsere Bilder nach dem Shooting auswählen?

Nach unserem Fotoshooting schicke ich Euch einen Link zu Eurer persönlichen Auswahlgalerie. Dort könnt Ihr alle entstandenen Bilder in einem bereits leicht angepassten Farblook von Eurem Computer aus ansehen und in Ruhe Eure Favoriten auswählen.

Wie lange dauert es, bis wir unsere Bilder erhalten?

Die finale Bearbeitung der Bilder dauert in der Regel 1-2 Wochen, abhängig von der Anzahl der zu bearbeitenden Fotos und anderen laufenden Aufträgen. Wenn ihr die Bilder schneller benötigt, kann ich gegen einen Aufpreis eine beschleunigte Bearbeitung anbieten. Bitte sprecht mich dazu gerne direkt an.

Kann ich meine Bilder digital herunterladen oder muss ich sie drucken lassen?

Sobald ihr Eure Auswahl getroffen habt, beginne ich mit der Bearbeitung Eurer Lieblingsbilder. Nachdem die Zahlung eingegangen ist, erhaltet ihr einen Link, um die Bilder auf Euren Computer herunterzuladen. Ihr bekommt sie in zwei Formaten: einmal in einem kleinen Webformat und einmal als große druckfähige Datei – selbstverständlich ohne Wasserzeichen und für den privaten Gebrauch nutzbar.

Was könnt Ihr alles mit Euren Fotografien tun?

Um sicherzustellen, dass Eure Erinnerungen nicht auf Eurem Computer versauern, empfehle ich Euch, die Fotos groß an Eure Wand zu hängen oder in einem Fotoalbum zu präsentieren. Bei mir könnt Ihr aus verschiedenen Fotoalbum-Ausführungen wählen, einschließlich eines wunderschönen Albums, das speziell für Eure Familien gedruckt werden kann. Hier könnt Ihr drei Beispiele für Fotobücher sehen. Ein besonders beliebtes Geschenk ist das „Gift Book“ mit Euren Foto-Highlights. Zusätzlich könnt Ihr hochwertige Prints anfertigen lassen, die Ihr Euch an die Wand hängen oder den Großeltern schenken könnt.

Noch gut zu wissen

Wenn wir die Bildrechte zur Veröffentlichung freigeben, für welchen Zweck verwendest Du die Fotos?

Ich respektiere Eure Privatsphäre und veröffentliche keine Bilder ohne Eure Zustimmung. Es sind Eure einzigartigen Momente und ihr entscheidet, ob ihr sie teilen möchtet oder nicht.

Dennoch freue ich mich, wenn ich Eure Bilder zeigen darf, um anderen meine Arbeit zu präsentieren. Eure Bilder sind ein wertvolles Zeugnis meiner Fähigkeiten und führen zu neuen Buchungen und Anfragen. Euer Einverständnis bedeutet mir viel und unterstützt mich enorm.

Die Veröffentlichung kann anonym oder mit Namen erfolgen. Aber nur durch das Zeigen meiner Arbeit kann ich das Vertrauen anderer gewinnen.

Und hättet ihr Euch für ein Shooting bei mir entschieden, wenn ich keine Ergebnisse präsentieren könnte?

Wie lange speicherst Du unsere Bilder?

Nach etwa 6 Monaten lösche ich die RAW Dateien und habe nur Kopien der fertig bearbeiteten Bilder auf meinem Server liegen. Hierfür übernehme ich allerdings keine Haftung, deshalb legt Euch bitte eine Sicherheitskopie an.

Welche Rechte haben wir an den Fotos?

Ihr erhaltet private Nutzungsrechte und könnt somit Eure Fotos ohne Einschränkungen drucken, im Internet teilen oder an Eure Freunde und Familie weitergeben. Bitte beachtet, dass ihr die Bilder nicht bearbeiten oder verändern dürft (zum Beispiel durch Hinzufügen von Filtern auf Instagram).

Eine kommerzielle Nutzung der Bilder ist ohne meine vorherige Genehmigung nicht gestattet. Sollte ein Brautmodengeschäft oder ein anderes Unternehmen Interesse an Euren Fotos haben, um sie zu Werbezwecken zu nutzen, muss ich zuerst zustimmen. Dabei behalte ich mein Urheberrecht und habe Anspruch auf eine Nennung meiner Urheberschaft sowie eine angemessene Vergütung.

Sparen wir Geld, wenn wir die RAW Dateien bekommen?

Die Fotos werden im RAW-Format aufgenommen und müssen am Computer erst bearbeitet werden. Die Bearbeitung der Fotos ist ein wichtiger Teil meines kreativen Prozesses, der meinen individuellen Stil ausmacht. Aus diesem Grund biete ich nur die fertig bearbeiteten Bilder an und gebe keine RAW-Dateien heraus.

Wenn ihr einen Tischler beauftragt, eine maßgefertigte Küche für Euch zu bauen, dann bekommt Ihr auch keine Rohmaterialien, wie z. B. Holzplatten und Schrauben, sondern das fertige Produkt, das auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten ist und die Handschrift des Tischlers trägt. Genauso ist es mit meinen Fotos – Ihr bekommt das Endprodukt, das meine künstlerische Arbeit und meinen Stil widerspiegelt.

Aktuelle Familienfotos

Babybauchshooting Darmstadt Homestory

Ein Babybauchshooting als gemütliche Homestory

Making-of-homestory- KatharinaZwerger-Pinetree-photgraphy-hochzeitsfotograf-darmstadt-familienfotograf-frankfurt-paarshooting-mainz-rheingau-taunus-paarfotografie-verlobungsshooting-wiesbaden

Hinter den Kulissen der Homestory von Stephanie & Erik

Eine Familie zu dritt ist in der Küche und backt zusammen während der kleine Junge freudig lacht.

Familienfotos zum 1. Geburtstag im warmen Zuhause

Zwei Frauen blasen Seifenblasen in einem Grasfeld auf der Rosenhoehe in Darmstadt

Familienfotos Rosenhöhe Darmstadt Sonnenuntergang inklusive

Frage direkt Dein Angebot an

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner