Getting Ready Hochzeitsfotograf Darmstadt

Warum eigentlich einen Hochzeitsfotografen buchen?

Diese Frage stellen sich sicher sehr viele von euch die gerade in der Hochzeitsplanung stecken.

Warum solltet ihr so viel Geld für einen Hochzeitsfotografen ausgeben, wenn doch eure Gäste sowieso mit dem Smartphone ganz gute Bilder machen können.
Und Onkel Bob hat doch auch eine Spiegelreflexkamera. Die macht doch auch gute Bilder.
Mit dem Automatik Modus kann doch nichts schiefgehen….oder doch?
Schließlich darf die Hochzeit nicht zu teuer werden.
Natürlich ist es eure Entscheidung ob ihr einen Hochzeitsfotografen buchen möchtet oder nicht. Aber letztendlich geht es nicht um irgendwelche Bilder von irgendeinem Tag.
Es sind kurze Momente, kleinen Augenblicke und Emotionen die ihr an eurem Hochzeitstag oft gar nicht richtig mitbekommt, da ihr mit so vielen anderen Dingen beschäftigt seid oder euch gerade woanders aufhaltet, wenn spontan etwas Tolles passiert.

Es wäre doch Schade,

  • wenn wegen mangelnder Erfahrung mit der Kameratechnik die Fotos unscharf oder schlecht belichtet werden.
  • wenn euer Freund der Hobbyfotograf gerade an eurem Hochzeitstag nicht das erfüllen kann oder spontan doch keine Zeit hat, Krank ist oder die Kamera dann just in einem wichtigen Moment nicht mehr funktioniert.
  • wenn während eurer Trauung ein Blitzlicht-Gewitter stattfindet. Das treibt den Pfarrer, euch und eure Gäste sicher zur Weißglut.
  • wenn ihr euch wen ein paar gesparter Euros ein Leben lang über schlechte Hochzeitsbilder ärgert, denn diese Momente kommen nicht wieder.

Hochzeitsbilder halten eure Momente für immer fest!

Die Hochzeitsbilder zeigen euch das, was ihr bereits längst vergessen hättet oder das was ihr an eurem Tag überhaupt nicht mitbekommen habt.
Es geht nicht darum einfach mal ein Bild zu schießen, sondern um den richtigen Bildaufbau, darum Emotionen auf eine natürliche Art und Weise einzufangen, darum euch eine Erinnerung zu geben für die Tage und Jahre danach. Bilder die ihr euren Kindern und Enkelkindern zeigen könnt.

Onkel Bob wird nicht vor euren Gästen in der Kirche stehen und ihnen die Sicht versperren und auch nicht tot blitzen. Die Bilder werden nicht zu dunkel oder verwackelt, da Kirchen doch oft relativ dunkel sind.
Ihr müsst nicht einen eingeladenen Gast fragen ob er ein paar Bilder macht, denn so kann euer Gast Eure Hochzeit nicht mehr entspannt als Gast genießen.
Wenn ihr wirklich tolle Bilder von eurem Tag haben möchtet, nehmt etwas mehr Geld in die Hand und bucht einen Hochzeitsfotografen, der wirklich Ahnung davon hat, war er da tut, der während wichtiger Momente unauffällig ist und niemanden stört.

Ihr braucht einen Fotografen dem ihr Vertraut, euch wohlfühlt und der somit eure Emotionen auf natürliche Art festhält. Ihr könnt euch entspannen, einen super schönen Tag zusammen verbringen und euch auf schöne Bilder freuen.

Ihr wollt jetzt endlich Wissen wer ich bin und wie ich als Hochzeitsfotografin arbeite?

Menü
Schreib mir via WhatsApp