Eure Fragen und Antworten

Hochzeiten

Seit wann fotografierst Du Hochzeiten?
Wo bist Du als Fotografin / Hochzeitsfotografin tätig?
Mit welcher Foto-Ausrüstung arbeitest Du?
Fotografierst Du nur Hochzeiten?
Wie und in welcher Form erhalten wir die Fotos?
Können wir Dich vor der Buchung kennenlernen?
Wann ist der richtige Zeitpunkt, Dich für unsere Hochzeit oder für ein anderes Fotoshooting zu buchen?
Können wir das Datum bei Dir auch unverbindlich reservieren?
Euer gewählter Termin für das Shooting, Eure Hochzeit ist verfügbar – Wie geht es jetzt weiter?
Seit wann fotografierst Du Hochzeiten?

Ich habe im Jahr 2001 mit meiner Ausbildung als Cutterin und Kamerafrau begonnen, und seitdem arbeite ich in diesem Berufszweig – mit großer Freude und Passion. 2010 habe ich mir meine erste Fotokamera gekauft, um mit dieser diverse Filmprojekte umzusetzen, merkte aber schnell, dass mir das Fotografieren noch größere Freude bereitet. Ich startete mit Events und Feiern, kam über Freunde zur Hochzeitsfotografie und bin bis heute dabei geblieben. Ich liebe Hochzeiten einfach!

Wo bist Du als Fotografin / Hochzeitsfotografin tätig?

Überall dort, wo Ihr mich braucht! Egal, ob zur großen Hochzeit mit all Euren Verwandten und Freunden oder im kleineren Kreis, zum intimen Paar-Fotoshooting oder zu einem quirligen Familien-Shooting… Egal, ob in Darmstadt, Frankfurt, dem gesamten Rhein-Main-Gebiet, Hessen, bundesweit oder weltweit – ich bin gerne mit dabei. Ich bin zeitlich und örtlich flexibel und für jede außergewöhnliche Idee zu haben.

Mit welcher Foto-Ausrüstung arbeitest Du?

Ich fotografiere mit der Vollformat-Kamera Canon 5D Mark IV und nutze lichtstarke Objektive – alle aus der Profi-Serie. Eine zweite Kamera, die Canon 5D Mark II, ist immer im Gepäck dabei, um bei einem technischen Defekt sofort Ersatz zur Hand zu haben. Bei längeren Hochzeitsreportagen habe ich mein MacBook Pro und eine externe Festplatte dabei, um Eure Fotos noch während der Hochzeit zu sichern.

Fotografierst Du nur Hochzeiten?

Nein, ich biete außerdem noch Paar-, Portrait-, Familien-, und Engagement-Shootings an. Ich komme dorthin, wo Ihr gerne Fotos von Euch gemacht bekommen möchtet. Gerne fotografiere ich Eure Familie zuhause im eigenen Garten, gehe mit Dir in Dein Lieblingscafé oder in die freie Natur, um schöne Portraitfotos von Dir zu machen.
Im gewerblichen Bereich arbeite ich noch als Pressefotografin und bin auf Events jeglicher Art unterwegs.

Wie und in welcher Form erhalten wir die Fotos?

Bei Hochzeitsreportagen bekommt ihr alle Bilder (Bilder mit Personen die unvorteilhaft fotografiert wurden, werden aussortiert) in voller Größe und in hoher Auflösung als jpg-Dateien mit den Druckrechten für Euren persönlichen privaten Gebrauch und ohne Wasserzeichen. Die Bilder werden von mir in meinem Stil bearbeitet. Je nach gebuchtem Fotopaket erhaltet Ihr Eure Fotos als digitalen Download oder auf einem hochwertigen Leder-USB-Stick plus eine Auswahl an Fotoabzügen in einer Wedding Box von mir übergeben.

Bei Fotoshootings erhaltet ihr, je nach dem von Euch gebuchtem Packet eine von mir getätigte Vorauswahl der Bilder in eine Onlinegalerie in kleiner Auflösung und mit Wasserzeichen hochgeladen. Dort könnt ihr dann Eure Wunschbilder auswählen welche ich dann für Euch in meinem Farbstil bearbeite. Sind die Bilder fertig und von Euch bezahlt bekommt ihr von mir einen Downloadlinkg zugesandt, wo ich Euch dann Eure fertigen Bilder in hoher Auflösung herunterladen könnt.

Um Verwirrungen zu vermeiden. Ihr erhaltet von mir nur die von Euch gekauften Bilder bearbeitet welche je nach Paketbuchung inklusive sind und/oder noch zusätzlich von Euch zugebucht wurden. Ihr erhaltet den Rest der Fotos nicht unbearbeitet und auch keine RAW Dateien. Das wäre am Ende so als würdet ihr zu Eurem Pizzabäcker gehen und bei Eurer Lieblingspizza nur den Teig zu bestellen. Wenn ihr dazu Fragen habt, immer hier damit.

Bitte beachtet: Das Weitergeben oder Weiterverkaufen der Fotos stellt keinen privaten Gebrauch dar und bedarf der Zustimmung des Fotografen. Das weitergeben an Freunde und Familie zu deren privaten Gebrauch ist erlaubt. Bei Privaten Veröffentlichungen der Fotos wie z.B. ein Foto als Facebookprofilbild oder ähnliches muss mit der Webseite und/oder dem Socialmediaprofil des Fotografen gekennzeichnet werden. Es herrscht die Pflicht der Namensnennung.

Können wir Dich vor der Buchung kennenlernen?

Ja, sehr gerne sogar! Es ist nämlich sehr wichtig, dass die Chemie zwischen Brautpaar und Fotograf stimmt. Gerne können wir uns in einem Café, bei mir oder bei Euch zuhause treffen. Solltet Ihr weiter weg wohnen, können wir natürlich auch gerne telefonieren oder uns auch per Videochat kennenlernen. Ich freue mich drauf!

Wann ist der richtige Zeitpunkt, Dich für unsere Hochzeit oder für ein anderes Fotoshooting zu buchen?

Sobald ihr Euch sicher seid, dass ich die richtige Hochzeitsfotografin für Euch bin, fragt Ihr am besten gleich an, ob der Termin noch frei ist. Selbst wenn der Termin erst in einem Jahr ist – Es ist sogar üblich, den Fotograf mit einem langen Vorlauf zu buchen. Jeder Termin kann i. d. R. nur einmal vergeben werden, und außerdem begleite ich nur eine begrenzte Anzahl von Hochzeiten pro Jahr. Dies ermöglicht es mir, eine hohe Qualität sicherzustellen und zu erfüllen. Deshalb: Sichert Euch lieber rechtzeitig Euren Termin.

Können wir das Datum bei Dir auch unverbindlich reservieren?

Euer Hochzeitsdatum kann ich nur mit einem unterzeichneten Vertrag und der ersten Anzahlung fest für Euch reservieren. Eine unverbindliche Reservierung ist aufgrund mehrerer Anfragen für einen Tag, die sich manchmal überschneiden können, nicht möglich. Da ich selbstverständlich nur eine Hochzeit pro Tag begleite, gilt das Prinzip: „first come, first served“.

Euer gewählter Termin für das Shooting, Eure Hochzeit ist verfügbar – Wie geht es jetzt weiter?

Falls wir das nicht schon bei unserem Kennenlern-Gespräch besprochen haben, werden wir alle Einzelheiten mit Euren Wünschen genau durchsprechen und einen Zeitplan erstellen. Danach bereite ich den Vertrag vor. Nach Eurer Unterschrift und der Honorar-Anzahlung bin ich ganz offiziell Eure Hochzeitsfotografin. Nach Eurer Buchung erhaltet Ihr von mir ein kleines Willkommens-Paket per Email zugesandt. Darin sind wertvolle Tipps rund um Eure Hochzeitsplanung enthalten.

Warum empfiehlst Du eine ganztägige fotografische Begleitung?
Fotografierst Du während der Trauung oder geht das nicht?
Zu welcher Zeit sollten wir das Brautpaar-Shooting einplanen?
Warum erhalten wir unsere Fotos / Bilddateien nicht schon ein paar Tage nach der Hochzeit?
Wie viele Bilder erhalten wir von der Hochzeit? Sind die Fotos bearbeitet?
Hast Du sonst noch Empfehlungen für andere Dienstleister?
Warum empfiehlst Du eine ganztägige fotografische Begleitung?

Weil ich weiß, dass eine Hochzeitsreportage Euch noch viel mehr unvergessliche Bilder und Erinnerungen bringen wird. Eine Hochzeitsreportage ist im Prinzip eine chronologische und authentische Abbildung Eures Hochzeitstages. Neben den großen Momenten fange ich auch viele der wundervollen kleinen Details am Rande des Geschehens ein, die ihr – aufgrund der Aufregung – wahrscheinlich so gar nicht mitbekommen werdet.

Das „Getting-Ready“, die Nervosität und Vorfreude von Euch und Euren Trauzeugen, das Ankleiden, Schminken und Frisieren – Diese Details sind es doch wert, festgehalten zu werden, oder? Geschichten lassen sich nur sehr schwer in 2 Stunden erzählen. Eure Hochzeitsfotos sind wichtige Erinnerungen, an denen Ihr ein Leben lang Freude haben werdet. Übrigens: In der Hochzeitsreportage sind natürlich auch alle „Standard-Fotos“ wie das Gruppenfoto und die Fotos der Trauzeugen, Eltern und Freunde mit dabei. Auch das Brautpaar-Shooting, für das wir eine Zeit von ca. 1- 1½ Stunden einplanen sollten, ist hier inklusive.

Fotografierst Du während der Trauung oder geht das nicht?

Natürlich fotografiere ich auch während der Trauung: Heutzutage ist es in den Standesämtern kein Problem, während der Trauung zu fotografieren. Heiratet Ihr zusätzlich noch kirchlich, solltet Ihr als Brautpaar dies vorher mit Eurem Pfarrer besprechen. Inzwischen gibt es aber sehr viele Pfarrer, die keine Probleme mit dem Fotografieren während der Trauung haben. Und natürlich fotografiere ich während der Trauung ohne störendes Blitzlicht. Ich arbeite mit lichtstarken Objektiven, so ist das alles problemlos. Mir – und Euch sicher auch – ist es wichtig, dass ich auf Eurer Hochzeit und während der Trauung zwar präsent bin, dennoch aber dezent im Hintergrund.

Zu welcher Zeit sollten wir das Brautpaar-Shooting einplanen?

Das optimale Licht ist in der Hauptsaison am späten Nachmittag oder am Vorabend, also dann, wenn die Schatten länger werden. In den frühen Sommermonaten ist eine gute Zeit zwischen dem Kaffeetrinken und dem Abendessen. Oft ist dies im Hochsommer noch etwas zu zeitig, aber dennoch machbar. Wenn dies aufgrund der Planung nicht geht, weichen wir einfach auf ein schattiges Plätzchen aus. Wenn Ihr besonders viel Wert auf Fotos in tollem Licht legt, dann solltet Ihr Euch für das Buchen eines After-Wedding-Shootings entscheiden. Hier können wir einen schönen Abend unter der Woche wählen und sind fast ganz ohne Zeitplan unterwegs.

Warum erhalten wir unsere Fotos / Bilddateien nicht schon ein paar Tage nach der Hochzeit?

Eure Hochzeit fotografisch zu begleiten ist zeitlich der kürzeste Part. Das Sortieren und die detaillierte Bildbearbeitung sind deutlich zeitaufwändiger und gehört zu jeder professionellen Fotografie, um eine hohe Qualität sicherzustellen. Das bedeutet, je nach Umfang Eurer Hochzeit, benötige ich für die Ausarbeitung Eurer Hochzeitsfotos zwischen zwei und vier Tage. Da ich allerdings noch weitere Aufträge abarbeite benötige ich etwas Zeit und ihr bekommt Eure fertigen Bilder spätestens 6 Wochen nach der Hochzeit. Solltet Ihr Bilder schneller benötigen, finden wir aber dafür sicher eine Lösung.

Wie viele Bilder erhalten wir von der Hochzeit? Sind die Fotos bearbeitet?

Die Anzahl der Fotos ist unterschiedlich. Es hängt davon ab. wie lange ich Euch begleite, es kommt auf die Anzahl der Locations an, auf die Anzahl Eurer Gäste, auf die kleinen und die großen Überraschungen und Hochzeitsbräuche. Ihr könnt aber bei vier Stunden von mindestens 250 Fotos ausgehen, oft sind es mehr.

Jedes Bild wird von mir individuell (nach meiner Vorstellung) bearbeitet und entwickelt. Eine vollautomatische Schwarz-Weiß-Konvertierung der vollständigen Hochzeitsserie gibt es bei mir nicht. Solltet Ihr spezielle Wünsche bei der Bearbeitung haben, sprecht mich bitte einfach darauf an.

Hast Du sonst noch Empfehlungen für andere Dienstleister?

Ich arbeite mit Hair- und Make-Up-Artistinnen zusammen, und ich kann Euch gerne Empfehlungen für das Catering und die Dekoration geben. Ich habe außerdem eine mobile Kaffeebar für Euren Sektempfang im Repertoire. Sprecht mich einfach an

Shootings

Ich möchte ein Shooting buchen, wie mache ich das am Besten?
Wie läuft ein Shooting ab? Wie kann ich mich Vorbereiten?
Welche Kleidung soll ich beim Shooting tragen?
Wir machen ein Familien - Gruppenbild. Sollen wir alle genau dasselbe anziehen?
Wir machen ein Familien - Gruppenbild. Können wir anziehen was wir wollen?
Darf ich Requisiten mitbringen?
Wieviele Fotos bekomme ich?
Ich möchte ein Shooting buchen, wie mache ich das am Besten?

Zuerst könnt ihr auf meiner Webseite im Bereich Fotoshootings schonmal stöbern und schauen was genau ihr für ein Shooting machen möchtet. Ich biete verschiedene Shootings mit unterschiedlichen Shootingpaketen an. Stellt mir zu Eurem favorisierten Paket ruhig Eure Fragen, damit ihr wirklich das Paket bucht, was für Euch am besten passt. Nach Eurer Anfrage können wir sehr gerne Telefonieren, da wir hier am schnellsten alle Fragen beantworten könne.

Habt ihr Eurer Shooting gefunden gibt es noch ein paar schriftliche Informationen von mir. Ihr wisst ja das es die DSGVO gibt und auch ich halte mich strickt and diese Vorlagen um Eure Daten sicher zu verwalten.

Nach Eurer Buchung ist eine Terminreservierungsgebühr fällig. Ist diese bei mir eingegangen, so ist Euer Termin fix.

Jetzt können wir noch Einzelheiten zu Eurem Shooting besprechen was wir wann, wo und wie machen möchten.

Wie läuft ein Shooting ab? Wie kann ich mich Vorbereiten?

Wohlfühlen ist das A und O – Umso besser Ihr Euch fühlt, desto besser werdet Ihr auf den Fotos aussehen. Eure Kleidung sollte deshalb nicht nur stylisch aussehen, sondern auch bequem sein und das Posieren nicht einschränken. Wichtig ist, dass Ihr Eure Outfits dem Wetter und der Jahreszeit anpasst. Wenn Ihr friert oder Euch zu heiß ist, dann werdet Ihr es schwer haben, auf Euren Fotos entspannt auszusehen.

Je nachdem ob ihr schoneinmal vor der Kamera gestanden habt oder es das erste mal für Euch ist. Ich lasse Euch möglichst frei vor der Kamera agieren. Ich leite Euch natürlich auch an und gebe Euch Hilfestellung, sodass ihr Euch nicht verloren fühlt. Gemeinsam mit viel Spaß und entspannt ohne Stress werden wir gemeinsam wunderschöne Bilder von Dir/Euch machen.

Welche Kleidung soll ich beim Shooting tragen?

Verzichtet beim Fotoshooting auf unruhige Muster, Streifen und Karos oder T-Shirts mit auffälligen Aufdrucken und Schriften. Denn diese ziehen das Augenmerk des Betrachters zu sehr auf das Kleidungsstück. Einfarbige Kleidungsstücke in eher ruhigen, gedeckten Tönen, also in nicht zu grellen Farbtönen, sind zu empfehlen, schwarze oder sehr dunkle Kleidung ist eine nicht so gute Wahl. Um etwas Farbe reinzubringen, spielt lieber mit verschiedenen farbigen Accessoires wie Haarschmuck, Schals oder auffälligem Schmuck. Eure Kleidung sollte stilistisch und farblich aufeinander abgestimmt sein.

Wir machen ein Familien - Gruppenbild. Sollen wir alle genau dasselbe anziehen?

Nicht unbedingt. Nicht alle Beteiligten müssen dieselben Materialien und Farben tragen. Das kann manchmal künstlich und übertrieben wirken und es muß auch nicht jedem in der Gruppe gleich gut stehen. Wählt stattdessen Farben die gut miteinander harmonieren (Pastellfarben, helle Töne oder dunkle Töne, knallig-bunt oder Erdtöne) Oder dieselben Farben (oben weiß, unten Jeans) aber unterschiedliche Kleidungsstücke (Bluse, Shirt, Hose, Rock, Kleidchen).

Wir machen ein Familien - Gruppenbild. Können wir anziehen was wir wollen?

Kann man schon. Sollte man aber nicht. Bei einer Gruppe sollte die Gemeinsamkeit auf jeden Fall ein gemeinsamer Kleidungsstil sein- casual, sportlich, edel- egal, Hauptsache einheitlich.

Darf ich Requisiten mitbringen?

Gerne! Requisiten können neben einer stimmungsvollen Location eine wichtige Rolle spielen und das Bild zu etwas ganz Besonderem machen. Ob Eure Lieblingsblume, Euer Fahrrad oder Euer Haustier als „Requisite“ – erlaubt ist, was gefällt und Spaß macht. Requisiten sind übrigens besonders für Personen hilfreich, die sich nicht so wohl vor der Kamera fühlen. Etwas Vertrautes, wie z.B. Eure Lieblings-Kuscheldecke kann da Wunder wirken.

Wieviele Fotos bekomme ich?

Bei Fotoshootings erhaltet ihr, je nach dem von Euch gebuchtem Packet eine von mir getätigte Vorauswahl der Bilder in eine Onlinegalerie in kleiner Auflösung und mit Wasserzeichen hochgeladen. Dort könnt ihr dann Eure Wunschbilder auswählen welche ich dann für Euch in meinem Farbstil bearbeite. Sind die Bilder fertig und von Euch bezahlt bekommt ihr von mir einen Downloadlink zugesandt, wo ich Euch dann Eure fertigen Bilder in hoher Auflösung herunterladen könnt.

Um Verwirrungen zu vermeiden. Ihr erhaltet von mir nur die von Euch gekauften Bilder bearbeitet welche je nach Paketbuchung inklusive sind und/oder noch zusätzlich von Euch zugebucht wurden. Ihr erhaltet den Rest der Fotos nicht unbearbeitet und auch keine RAW Dateien. Das wäre am Ende so als würdet ihr zu Eurem Pizzabäcker gehen und bei Eurer Lieblingspizza nur den Teig zu bestellen. Wenn ihr dazu Fragen habt, immer hier damit.

Bitte beachtet: Das Weitergeben oder Weiterverkaufen der Fotos stellt keinen privaten Gebrauch dar und bedarf der Zustimmung des Fotografen. Das weitergeben an Freunde und Familie zu deren privaten Gebrauch ist erlaubt. Bei Privaten Veröffentlichungen der Fotos wie z.B. ein Foto als Facebookprofilbild oder ähnliches muss mit der Webseite und/oder dem Socialmediaprofil des Fotografen gekennzeichnet werden. Es herrscht die Pflicht der Namensnennung.

Babybauch Shooting

Wieviele Fotos bekomme ich?
Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Babybauch Shooting?
Wo sollen wir die Fotos am besten machen?
Das perfekte Bild.
Das richtige Outfit.
Welche Accessoires kann ich nutzen?
Wieviele Fotos bekomme ich?

Bei Fotoshootings erhaltet ihr, je nach dem von Euch gebuchtem Packet eine von mir getätigte Vorauswahl der Bilder in eine Onlinegalerie in kleiner Auflösung und mit Wasserzeichen hochgeladen. Dort könnt ihr dann Eure Wunschbilder auswählen welche ich dann für Euch in meinem Farbstil bearbeite. Sind die Bilder fertig und von Euch bezahlt bekommt ihr von mir einen Downloadlink zugesandt, wo ich Euch dann Eure fertigen Bilder in hoher Auflösung herunterladen könnt.

Um Verwirrungen zu vermeiden. Ihr erhaltet von mir nur die von Euch gekauften Bilder bearbeitet welche je nach Paketbuchung inklusive sind und/oder noch zusätzlich von Euch zugebucht wurden. Ihr erhaltet den Rest der Fotos nicht unbearbeitet und auch keine RAW Dateien. Das wäre am Ende so als würdet ihr zu Eurem Pizzabäcker gehen und bei Eurer Lieblingspizza nur den Teig zu bestellen. Wenn ihr dazu Fragen habt, immer hier damit.

Bitte beachtet: Das Weitergeben oder Weiterverkaufen der Fotos stellt keinen privaten Gebrauch dar und bedarf der Zustimmung des Fotografen. Das weitergeben an Freunde und Familie zu deren privaten Gebrauch ist erlaubt. Bei Privaten Veröffentlichungen der Fotos wie z.B. ein Foto als Facebookprofilbild oder ähnliches muss mit der Webseite und/oder dem Socialmediaprofil des Fotografen gekennzeichnet werden. Es herrscht die Pflicht der Namensnennung.

Wann ist der richtige Zeitpunkt für ein Babybauch Shooting?

Entscheidend ist natürlich der passende Zeitpunkt für das Babybauch-Shooting. Schließlich soll Dein Bauch bereits ein richtig schöner (runder) Babybauch sein, aber es darf andererseits natürlich nicht zu spät sein, sodass du bereits täglich damit rechnen musst, dass die Geburt beginnt. Ich finde, dass sich der achte oder neunte Monat besonders gut für ein Babybauch-Shooting eignet. Der richtige Zeitpunkt hängt natürlich auch davon ab, wie schnell oder langsam dein Bauch wächst.

Wo sollen wir die Fotos am besten machen?

Je nach Jahreszeit bieten sich hier verschiedene Locations an. Je nachdem wann Euer Geburtstermin ist und wie die Wetterlage ist. Zum einen sind Fotos in der Natur optimal für warme Jahreszeiten. Aber auch im Schnee können wahnsinnig tolle Bilder entstehen. Spielt das Wetter allerdings nicht mit, vielleicht stürmt es oder es herrscht starker dauerregen, so können wir auch sehr gerne eine Babybauch Homestory machen. Bei Euch Zuhause im Schlafzimmer gemütlich auf dem Bett oder vielleicht in einem grossen Sessel vor dem Fenster. Es gibt viele Möglichkeiten wie wir Eure Wunschbilder umsetzen können.

Das perfekte Bild.

Es gibt soviel zu bedenken um das perfekte Bild zu bekommen. Dein Bauch steht im Mittelpunkt! Wähle ein Outfit, in dem du dich Wohlfühlst. Binde auch deinen Partner in das Babybauch Shooting ein. Falls du bereits ein Kind (oder mehrere Kinder) hast, nimm auch sie mit zum Shooting. Nutze Accessoires, um den Bildern eine persönliche Note zu geben. Hast du einen Ort, der dir besonders am Herzen liegt? Achte auf die kleinen Details – Schmuck oder bunte Nägel lenken vom Bauch ab. Achte darauf, dass du vor dem shooting keine zu engen Hosen über dem Bauch anziehst. das gibt unschöne Striemen und bis diese verschwinden dauert es eine Weile. Dies gilt auch für BH-Striemen.

Das richtige Outfit.

Wie bereits erwähnt, ist es in erster Linie wichtig, dass du dich rundum wohl fühlst. Deine Hose sollte nicht straff sitzen (Abdruck Gefahr), dein Oberteil eng am Bauch anliegen und die Farben sollten nicht zu bunt sein. Ob du ein Kleid trägst, ein figurbetontes T-Shirt, eine schöne Bluse oder nur einen BH – das ist ganz egal und auch immer von dem Shooting und der Umgebung abhängig. Im Winter ist wohl ein Shooting zu Hause angenehmer, da du draußen zu viel anhaben müsstest und der Fokus nicht mehr auf dem Bauch liegen kann. Im Sommer ist es etwas einfacher und flexibler von der Location her. Lass deinen Schmuck im Zweifel am besten ganz weg, schminke dich dezent und denke immer daran, dass dein Bauch dieses Mal das wichtigste ist.

Welche Accessoires kann ich nutzen?

Um deinen Fotos eine persönliche Note zu geben, kannst du zum Babybauch Shooting auch schöne Accessoires mitnehmen. Hier ein paar Beispiele:
Namenskette:
Eine selbstgenähte Namenskette oder aus Papier eignet sich besonders gut, wenn ihr bereits den Namen Eures Kindes wisst. So ein Foto ist auch perfekt, wenn ihr eine “wir haben Zuwachs bekommen” Karte an eure Familie und Freunde verschicken möchtet.
Ultraschallbild:
Das Ultraschallbild kannst du vor deinen Bauch halten. Oder ihr könnt es zu zweit in die Kamera halten. So ein Bild eignet sich auch super um Familie und Freunden die frohe Botschaft mitzuteilen, ganz unabhängig davon wie weit ihr in der Schwangerschaft bereits seid.
Baby-Schuhe:
Die ersten Schühchen die Euer Baby tragen wird könnt ihr zum Beispiel auf den Bauch stellen, vor oder neben den Bauch auf den Händen halten. Möglich ist es auch, wie beim Ultraschallbild, die Schühchen in die Kamera vor euch zu halten.
Babykleidung:
Ihr könnt das erste Outfit Eures Babys auf den Bauch legen. Sobald der neue Bewohner dann auf der Welt ist macht ihr ein Bild in gleicher Pose, nur das das Outfit dann von eurem kleinen Schatz getragen wird.

Habt ihr noch mehr Fragen?

Menü