Romantische Bulli – Almhochzeit im Lautertal

Almhochzeit Felsenmeer.

Eine spätsommerliche Septemberhochzeit feierten Carmen und Björn Ende September im schönen Geo-Naturpark im Odenwald.
Das Wetter war spätsommerlich warm und die Sonne blinzelte durch die leichte Wolkendecke durch. Was will man mehr.

Für mich startete der Tag mit dem Getting Ready, dem Kleid anziehen von Carmen bei ihrer Trauzeugin. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wie das weiß-schwarze Kleid denn geschnürt wird, stand Carmen mit ihrem Traumkleid fertig zur Abfahrt bereit.
Ich machte mich auf den Weg zur Evangelischen Kirche in Ernsthofen. Die Beiden waren die Ersten die in der komplett neurenovierten Kirche heiraten durfte. Björn war an der Installation des Soundsystems zudem noch beteiligt.

Oldtimerbulli als Hochzeitsauto

Pünktlich um 14 Uhr fuhr Carmen in einem roten Oldtimer Bulli vor. Was ein wunderschönes Auto, welches uns später auch als Kulisse für das Brautpaarshooting diente. Die Beiden sind selbst seit Jahren Bullifahrer und im Bulliclub Mitglied. Da darf solch ein Hochzeitsauto natürlich nicht fehlen.

Die Trauung in der Kirche wurde von einer sehr netten Pfarrerin begleitet die es verstand mit viel Witz und Humor die Geschichte der Beiden vorzutragen.

Freischneiden mit Gipsverband

Ernst wurde es für Carmen und Björn als sie frischverheiratet als Mann und Frau die Kirche verliessen und das Rote Kreuz und die Garde im Spalier bereit stand. Den Weg mussten sich die Beiden nach draussen erstmal durch viele Gipsverbände schneiden. Begleitet wurde dies mit mehreren Kanonenschlägen des Karnevalsverein. Beide sind seit vielen Jahren als Ersthelfer beim Roten Kreuz tätig und zudem noch im Karnevalsverein mit dabei. Carmen ist langes Gardemitglied.
Nach den Gratulationen wurde es nochmal Ernst. Das Holzstammsägen stand auf dem Programm, welches von Beiden nochmal einiges an Teamwork abverlangte. Zur Belohnung gab es dann von Björn noch den Bierfassanstich, damit die trockenen Kehlen befeuchtet werden konnten.

Waldgasthaus am Borstein beim Felsenmeer

Danach wurde es Zeit zum Waldgasthaus am Borstein zu fahren, wo die Feier stattfand. Auf über 300 Höhenmeter hat man von dort oben einen herrlichen Ausblick auf die benachbarten Hügel. Von hier ist auch das Felsenmeer und der Nibelungensteig nicht mehr weit entfernt.

Nach einem stattlichen Empfang durch die Hochzeitsgesellschaft gab es die erste Begrüßungsrede und kleine Leckereien mit Sekt und Orangensaft. Wir machten uns mit dem Bulli auf zum Brautpaarshooting welches wir direkt auf der Zufahrtsstraße an einem Hügel machten. Später dann noch an den Felsen die sich direkt hinter dem Haus befinden. Das Licht war perfekt für uns und die untergehende Sonne zauberte bei den Felsen ein wunderschönes Licht auf die Beiden. Es lohnt sich immer wieder das Brautpaarshooting in die Abendstunden zu legen, denn das Licht der untergehenden Sonne ist einfach perfekt weich.

Nach alldem ging der Abend über in Abendessen, dem Hochzeitstanz und dem Tortenanschnitt, wo ich doch hier noch die absolut leckere Mett-Torte erwähnen möchte.
Björn überraschte Carmen noch mit einem eigenen Feuerwerk mit Musik. Diese Überraschung ist ihm wirklich gelungen und es zauberte noch die ein oder andere Träne in Carmens Gesicht.

Liebe Carmen, lieber Björn, danke für den wunderschönen Tag mit Euch. Alles liebe für Eure weitere gemeinsame Zukunft, jetzt unter einem Namen.

[ratings]

Fotografie und Bearbeitung: Katharina Zwerger – Pinetree Photography

Brautkleid über Amend White and Night aus Groß-Zimmern
Anzug über Ley’s in Weiterstadt

Haare und Make-UP von Heike Hair Design in Roßdorf
Blumenschmuck von Thomas Blumengarage in Spachbrücken.

Feierlocation und Catering von Waldgasthaus am Borstein in Reichenbach

Mett-Torte von Metzgerei Göbel in Mühltal OT Nieder-Ramstadt

Menü